RKD entwickelte sich zu einem zuverlässigen Partner im Bereich der Abdichtungen von Mediendurchdringungen aller Art in sicherheitsrelevanten Bereichen. Brandschutz-, EX-Schutz-, EMP-, Strahlungs- Gasdichtheitsanforderungen vereint mit Anforderungen an chemische Beständigkeit können wir mit unseren Systemen lösen.   

Unsere Flexibilitat und unsere Zuverlässigkeit werden von unseren Kunden geschätzt. Diese sind die Basis fur die termingerechte Abwicklung von Projekten unterschiedlichster Art und Größe. Angefangen vom Erstgespräch über die Entwicklung und Projektierung bis zur Umsetzung und Abnahme erfolgt die Bearbeitung über ein kompetentes, kleines Team quasi aus einer Hand.  

1990 
Gründung der Einzelfirma Rohr-Kabel-Dichtungssysteme. In den folgenden 20 Jahren werden die Anforderungen immer höher und es entstehen innovative Lösungen, aus denen einige Patentschriften hervorgehen.

2010 
Für unsere Auftraggeber haben wir unser Team und das Leistungsspektrum erweitert, um auch weiterhin auf alle Anfragen schnellstmöglich reagieren zu können. Planung und Einführung eines kleinen, jungen Teams, welches die Entwicklungen und Visionen der scheidenden Generation der ersten Stunde nach erfolgreichem Wissenstransfer 'im Sinne des Erfinders' weiter führt. Nach Übertragung der Nutzungsrechte aus den Patentschriften werden neue Strategien für marktgerechte Anwendungsfälle entwickelt.

2011
Beginn der operativen Geschäftstätigkeit der RKD Dichtungssysteme GmbH mit dem Schwerpunkt der Entwicklung im Bereich des baulichen Brand-schutzes und Dichtungstechnik für Rohr-Kabel-Durchführungen für höchste Sicherheitsanforderungen in Gebäuden der Schutzklassen BSL 1 bis BSL 4. 
Qualifizierung unserer Mitarbeiter zu "Zertifizierten Brandschutztechnikern" (MFPA).

2012
Weiterentwicklung gasdichter Dichtungssysteme zum modularen Baukastenprinzip. 
Erwerb der Allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung beim Deutschen Instituts für Bautechnik (DiBt) für die Produktreihe SECOFLEX®.

2013  
Entwicklung weiterer Lösungen für gasdichte Bauwerksabdichtung wie z.B. einen gleitenden Deckenanschluß. Patentanmeldungen weiterer Neuentwicklungen. Durchführung weiterer Prüfverfahren zur Vorbereitung von Erweiterungen bei der Allgemeinen bauausichtlichen Zulassung für SECOFLEX®.